aktuelle Termine

04.04.2020, 10:00 Uhr:
abgesagt: Fahrradcodierung
05.04.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Fahrradmuseum Elmshorn
14.04.2020, 19:00 Uhr:
abgesagt: Radlertreff Pinneberg
18.04.2020, 14:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: In den Stadtwald von Hamburg
19.04.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Himmelmoor und Phänologischer Garten
26.04.2020, 13:00 Uhr:
abgesagt: Klimatag - Infostand mit Fahrradcodierung
01.05.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: Woher kommt das Alsterwasser? - Wir fahren zur Alsterquelle
09.05.2020, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
10.05.2020, 13:00 Uhr:
Radtour: Hafengeburtstag
12.05.2020, 14:00 Uhr:
Radtour: Wo die Bäume zur Schule gehen
12.05.2020, 19:00 Uhr:
Radlertreff Pinneberg
16.05.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: Auf zur VELOHamburg

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Winter Bike to Work Day 2020Den Internationalen Winter Bike to Work Day am 14. Februar haben wir zum Anlass genommen, erneut den Pinneberger Radfahrern ein Dankeschön zu überreichen. Denn Radverkehr kann nur zur Verkehrswende beitragen, wenn er nicht nur bei schönem Wetter stattfindet. Wer bei Schmuddelwetter Rad fährt, tut aber nicht nur etwas für die Allgemeinheit, er tut auch etwas für seine Fitness und Gesundheit.

Hans Peter, Claus, Matthias und Ulf haben 120 Tüten gepackt und an Radfahrer auf ihrem morgendlichen Weg zur Arbeit oder Schule verteilt. Neben einem leckeren, regionalen Apfel steckten Haferkekse und Schokoriegel, aber mit unserem druckfrischen Radtourenprogramm auch etwas zum Lesen in den Tüten.

Nachdem wir bei der letzten vergleichbaren Aktion in der Fahrradstraße gen Halstenbek standen, haben wir uns diesmal am Bahnhof beim Mühlenautunnel postiert. Hier ist noch erheblich mehr Radverkehr als in der Fahrradstraße zu verzeichnen. Trotz ekeligem, feinen Nieselregen haben wir in knapp einer Stunde mehr als 120 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer dort angetroffen. Mit einigen sind wir kurz ins Gespräch gekommen und viele berichteten uns, dass sie eh bei jedem Wetter unterwegs sind, z. B. weil sie gar keinen PKW haben, oder weil sie mit dem Rad einfach schneller am Ziel sind.

Nebenbei haben wir die Radfahrer darauf aufmerksam gemacht, dass wir sehr bald unser 1.000stes ADFC-Mitglied im Kreis Pinneberg begrüßen werden.