aktuelle Termine

08.01.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
12.02.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
23.02.2019, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
23.02.2019, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Anfänger)
09.03.2019, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Fortgeschrittene)
12.03.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
09.04.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
28.04.2019, 13:00 Uhr:
Fahrradfrühling in Pinneberg - Infostand mit Fahrradcodierung

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Potenzialanalyse RadschnellwegeZur Hauptverkehrszeit sind die Einfallstraßen nach Hamburg überfüllt, die S-Bahnen und Nordbahnen an der Kapazitätsgrenze. Zur Entlastung werden Radschnellwegtrassen in der Metropolregion geplant. Bereits seit der Ideenphase Mitte 2013 begleiten wir vom ADFC dieses Projekt. Nachdem 2016 eine wissenschaftliche Potentialanalyse die Trasse Elmshorn-Tornesch-Pinneberg-Halstenbek-Elbgaustraße-Volkspark (immer an der Bahn entlang) als eine der effizentesten und sinnvollsten in der Metropolregion ermittelt hat, soll nun zeitnah die Machbarkeitsstudie erstellt werden.

Für die Machbarkeitsstudie konnte mit dem Team ARGUS (Hamburg) ein aus unserer Sicht sehr kompetentes Planungsbüro gefunden werden, die schon an den Hamburger Velorouten gute Arbeit bewiesen haben. Als Kooperationspartner hat sich ARGUS die Kollegen von Royal Haskoning (Sjors van Duren) & Copenhagenize Design Company mit ins Boot geholt. Also ebenfalls absolute Profis im Radverkehrsgeschäft.

Für das zentrale Projektmanagement wurde eine neue Stelle in der Kreisverwaltung geschaffen, die mit einer fachkundigen und vor allem sehr engagierten Fachkraft aus ADFC-Kreisen ideal besetzt wurde. Wir bleiben am Ball, Anfang November ist das erste (noch inoffizielle) Treffen mit ARGUS, zu dem wir mit eingeladen wurden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Potenzialanalyse_Radschnellwege_Web.pdf)Potenzialanalyse_Radschnellwege_Web.pdf1461 kB| 05.10.2018