aktuelle Termine

08.01.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
12.02.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
23.02.2019, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
23.02.2019, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Anfänger)
09.03.2019, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Fortgeschrittene)
12.03.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
09.04.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
28.04.2019, 13:00 Uhr:
Fahrradfrühling in Pinneberg - Infostand mit Fahrradcodierung

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Die erste Fahrradstraße in PinnebergWer mit uns Radtouren in Richtung Hamburg fährt, kennt diese Straße: den Halstenbeker Weg zwischen Bogenstraße und Düpenau. Auf Halstenbeker Gebiet heißt sie Thesdorfer Weg. Es ist für Radfahrer ein relativ ruhiger Weg. Allerdings ist er sehr schmal und kurvig. Deshalb ist schon die Begegnung zwischen Radfahrern und Pkws hier kritisch. Hier fahren viele Schüler und Arbeitnehmer mit dem Rad entlang. Von Halstenbeker Seite gibt es seit 2010 Bemühungen, diese wichtige Verbindung in die Kreisstadt zur Fahrradstraße zu machen. Im Oktober 2010 hat der Ausschuss für Bau-, Planungs- und Verkehrswesen diesen Antrag der SPD mit 6:4 Stimmen beschlossen.

Veloroute über den AckerDie Gestaltung des Jappopwegs geht in eine neue Runde. Beim Ortstermin am 30. August 2018 am Jappopweg mit der Bürgermeisterin, dem Bauamtsleiter, einigen Ratsmitgliedern und Vertretern des ADFC Pinneberg wurde über die im Frühjahr angebrachten Schutzstreifen für Radfahrer diskutiert. Die Teilnehmer von CDU und Bürgernahen hielten sie für Unfug und beschwerten sich darüber, dass die Anlieger jetzt mitten auf der Fahrbahn, links neben den Schutzstreifen parken und damit die Fahrbahn blockieren. Dem wurde entgegen gehalten, dass die Autos dort illegal parken. Die Bürgermeisterin sagte zu, dass das Ordnungsamt dies in Zukunft unterbinden wird.

Lückenschluss am Thesdorfer WegPinneberg Anno 2018. Der Thesdorfer Weg hat auf beiden Seiten Radwege, auf denen Radfahrer ungestört vom Autoverkehr fahren können. Der ganze Thesdorfer Weg? Nein, ein kleiner Abschnitt an der Ecke zur Danziger Straße von der Länge  eines Grundstücks hat sich bisher erfolgreich dagegen gewehrt, in das Radwegenetz einbezogen zu werden.

#radwegparkerDer ADFC Hamburg startet heute eine ungewöhnliche Aktion, auf die wir auf diesem Wege gerne aufmerksam machen wollen, da viele von uns ja auch per Rad in Hamburg unterwegs sind:

Gemeinsam mit dem Forum Verkehrssicherheit hat der ADFC Hamburg heute die Aktion #radwegparker gestartet. Die Resonanz die Medien ist super! Beispielsweise berichtet das Hamburger Abendblatt auf der Titelseite darüber.

Potenzialanalyse RadschnellwegeZur Hauptverkehrszeit sind die Einfallstraßen nach Hamburg überfüllt, die S-Bahnen und Nordbahnen an der Kapazitätsgrenze. Zur Entlastung werden Radschnellwegtrassen in der Metropolregion geplant. Bereits seit der Ideenphase Mitte 2013 begleiten wir vom ADFC dieses Projekt. Nachdem 2016 eine wissenschaftliche Potentialanalyse die Trasse Elmshorn-Tornesch-Pinneberg-Halstenbek-Elbgaustraße-Volkspark (immer an der Bahn entlang) als eine der effizentesten und sinnvollsten in der Metropolregion ermittelt hat, soll nun zeitnah die Machbarkeitsstudie erstellt werden.

Unterkategorien