Radfahrkarten

aktuelle Termine

Aktueller Hinweis

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation gilt auf unseren Touren bis auf weiteres das Abstandsgebot. Zudem müssen wir gemäß Corona-Bekämpfungsverordnung zur Kontakt-Nachverfolgung die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufnehmen. Dies kann entweder über die Luca-App erfolgen, oder aber über den herkömmlichen Weg per Papier. Die Daten behandeln gemäß den gültigen Vorgaben des Datenschutzes und vernichten sie vier Wochen nach der Veranstaltung.
Sie helfen uns und beschleunigen die Abläufe, wenn Sie das ausgefüllte Formular zur Tour mitbringen und der Tourleitung übergeben.

19.02.2022, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Anfänger)
05.03.2022, 15:00 Uhr:
Kleine Radreparaturen selbst gemacht (Fortgeschrittene)
09.04.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
23.04.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
21.05.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
09.07.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
20.08.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
27.08.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
03.09.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
17.09.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung
29.10.2022, 10:00 Uhr:
Fahrradcodierung

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Erntedank in AppenAm 23. September 2018 nahmen wir vom ADFC Pinneberg erstmalig an einem Erntedankumzug teil. Mit 10 Aktiven reihten wir uns in den Zug der bunt geschmückten Wagen, mit unseren ebenfalls wunderbar herausgeputzten Rädern, ein. Selbst ein Liege- und ein Lastenfahrrad hatten wir dabei und zogen damit die Blicke der vielen Zuschauer auf uns. Von allen Seiten wurden wir fotografiert, gefilmt und auf unsere Aktivitäten angesprochen. Gab es zum Austausch doch vielfach Gelegenheit, weil der Festumzug andauernd zum Stehen kam.

Für die Kleinen entlang der Strecke konnten wir Süßigkeiten verteilen, die mit großer Begeisterung angenommen wurden. Aber auch für die Erwachsenen hatten wir vorgesorgt. Sie bekamen unser aktuelles Radtourenprogramm für dieses Jahr, ebenso wie den gedruckten Hinweis auf den Fahrradklima-Test, bei dem die Bürgerinnen und Bürger die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt bis Ende November beurteilen können.

Nicht nur die Fahrzeuge der teilnehmenden Gruppen waren geschmückt, nein, auch ihre Häuser, Vorgärten und Zäune entlang des Weges hatten die Appenerinnen und Appener liebevoll mit Blumen, Obst, Gemüse etc. dekoriert. Vielfach wurden uns unterwegs auch geistige Getränke angeboten. Bei flotter Musik von den Spielmannszügen und bekannten Schlagern aus mitfahrenden Boxen stieg die Stimmung, je weiter der Zug vorankam. Nach über 2 Stunden des Weges durch die Appener Wohnquartiere endete der Erntedankumzug dann auf dem Almthof mit einem Gottesdienst. Zum Glück konnte der Umzug bei trockenem Wetter zu Ende gebracht werden. Regen setzte erst kurz danach ein.

Im Hause von Astrid und Ulf setzten wir uns dann bei Kaffee und Kuchen zusammen und ließen die Veranstaltung nochmals Revue passieren. Die einhellige Meinung war, dass wir zu einem guten Gelingen des Umzugs beigetragen haben und das nächste Mal unbedingt wieder dabei sein müssen. Ein ganz herzlicher Dank geht an Astrid und Ingrid, die so hervorragend die Organisation für den ADFC übernommen haben.