aktuelle Termine

06.08.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Von Pinneberg zum Elberadweg nach Wedel
09.08.2020, 10:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Töpfermarkt Kellinghusen
11.08.2020, 19:00 Uhr:
abgesagt: Radlertreff Pinneberg
16.08.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Hol över
22.08.2020, 10:00 Uhr:
abgesagt: Fahrradcodierung
23.08.2020, 10:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Pedal trifft Paddel - Kleine Tour nach Hamburg mit Drachenbootfahrt
30.08.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Dahliengarten
06.09.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Picknick im Hamburger Stadtpark
08.09.2020, 19:00 Uhr:
abgesagt: Radlertreff Pinneberg
20.09.2020, 09:45 Uhr:
Radtour: abgesagt: Bahntrassenradeln – ohne Steigung und mit Rückenwind
20.09.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Zur Liether Kalkgrube mit Führung
03.10.2020, 11:00 Uhr:
Radtour: abgesagt: Der Gesundheit zuliebe: Radeln und Obst - Zum Streuobstwiesenfest nach Elmshorn

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Stadtradeln 2020Hochzufrieden zeigte sich der Sprecher des ADFC Pinneberg, Ulf Brüggmann, über das Ergebnis seines Teams: Im Zeitraum vom 18. Mai bis zum 7. Juni radelten die 43 Teilnehmer seines Teams genau 16.777 Kilometer. Sie sparten damit 2.466 kg CO2 ein und erreichten in der Wertung im Kreis den 4. Platz.

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr der Kreis Pinneberg dabei war und die Teilnahmegebühren übernommen hat. Dies ermöglichte vielen Kommunen im Kreis die Teilnahme an dieser Aktion. In der Stadt Pinneberg können wir stolz sein, in diesem Jahr – mit mehr als 4 km pro Einwohner*in – das bisher beste Ergebnis von 2015 übertroffen zu haben. Alle Gemeinden haben eine tolle Leistung erbracht.“, sagte Brüggmann. Besonders fleißig traten Gertrud P. (1.643 km), Georg M. (1.140 km) und Inge D. (850 km) in die Pedale.

Als Anerkennung können sich die drei auf je ein Exemplar des Buches „Kettenfett und Kaviar (55 Argumente, warum jeder Mensch Radfahren sollte)“ freuen. Überhaupt konnte Ulf auf einer Zusammenkunft mit dem Landrat Oliver Stolz sowie Bürgermeistern und Verantwortlichen der beteiligten Städte und Gemeinden des Kreises Pinneberg eine Rekord-Bilanz ziehen:

Kreisweit nahmen aus 14 Städten und Gemeinden 3.772 Radfahrerinnen und Radfahrer an der Klimaschutzaktion teil, dabei wurden insgesamt 866.765 Kilometer erradelt und etwa 127 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Damit liegt der Kreis im bundesweiten Vergleich bislang auf Platz 3. Weitere interessante Zahlen sind dem Artikel des Hamburger Abendblattes „Kreis Pinneberg bricht beim Stadtradeln alle Rekorde“ (kostenpflichtig) vom 21. Juni zu entnehmen.

Auch die Pinneberger Bürgermeisterin, Frau Urte Steinberg, und die Stadtmanagerin, Frau Birgit Schmidt-Harder, zeigten sich vom diesjährigen Ergebnis überwältigt.In einem persönlichen Schreiben dankten sie allen an der Organisation beteiligten Personen, allen Sponsoren und insbesondere natürlich allen Teilnehmern.

Für das Stadtradeln 2020 in Pinneberg wird es nach den Sommerferien eine gesonderte Preisverleihung geben. Die geplante Abschluss-Party musste leider coronabedingt von Birgit Schmidt-Harder, abgesagt werden. Die Preise werden im Laufe der Sommerferien zusammentragen und dann nach der Urlaubszeit unter Begleitung des ADFC Pinneberg unter allen 702 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Pinneberg verlost und an die Gewinnerinnen und Gewinner kontaktarm versendet.